Sonntag, 12. Oktober 2014

Hauswurzen


Hä, was ist das denn???

Kennt ihr etwa nicht DEN neuen Trend in puncto Wohnen?
"Für mich nur noch Hauswurzen, ich will nie wieder anders leben!"

Oder die neue Sportart aus Amerika?
"Du, ich mache jetzt 3 mal die Woche Housewurzing, und hab' schon 5 Kilo abgenommen!"

Eine neue Haustiergattung?
"Wir haben einen Hauswurz-Welpen, der ist so süß und anhänglich..."


Alles falsch, die Kennerin weiß, was das bedeutet,
Hauswurze sind flache Gewächse, die als extrem anspruchslos gelten -
also genau richtig für mich, die mit fehlendem grünen Daumen geboren wurde.


Besonders schön finde ich diese Teilchen in alten Blumentöpfen mit Patina...






Sie sind herbstlich-dekorativ.... und somit eine gute Alternative zu dem,
dessen-Name-in-der-Bloggerwelt-nicht-mehr-genannt-werden-darf ;o)










Allerdings fühlen sich die Wurze, entgegen ihres Namens, draußen am wohlsten,
man sollte sie ruhig ab und zu auf den Balkon oder die Terrasse stellen,
und im Frühjahr am besten auspflanzen...



*

Eine Leserin meines Blogs bat mich letztens um ein Nordsee-Foto in Originalgröße,
das sie sich gern auf eine Leinwand ziehen lassen würde.
Nun hat sie mir das fertige Ergebnis geschickt:


Liebe Karen, danke für das Foto, dein Wohnzimmer ist sehr schön geworden!

*


So, ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Restsonntag,
ich gehe jetzt noch 'ne Runde Hauswurzen, mich mal richtig auspowern ;o)

Grinsende Grüße
von eurer